Deutsche Texte, ein heißer Mix aus Rock, Blues und Funk

Eigenwillig. Eigenständig. Unkonventionell.

Deutsche Texte ohne Maulkorb und ein heißer Mix aus Rock, Blues und Funk. Das beschreibt auch das zweite Album dieser Band sehr gut. Die Gruppe aus Oberösterreich ist ja schon lange kein Geheimtipp mehr. Bei Konzerten beim legendären Maifest in Wien, am Kufstein Unlimited, am Kronefest in Linz und zuletzt auf der Hauptbühne des Donauinselfestes haben sie mit ihrer energiegeladenen Performance für Aufsehen gesorgt.

Sie spielen ihren Rock-, Blues- und Funkmix mit Überzeugung und transportieren damit freche und oft kritische Texte voller Stil und Schamlosigkeit. Dass diese immer mit einer großen Portion Charme und Ironie garniert sind macht die ganze Sache sehr unterhaltsam.

Das neue Album mit dem spektakulären Titel "Das war's wohl Kalle" beinhaltet 11 abwechslungsreiche Songs mit dem unverkennbaren verwegenen Sound. Die erste Auskoppelung mit dem Titel „Kalle“ läuft seit Ende Oktober sehr erfolgreich mit einem Musikvideo in den sozialen Medien. Ein cool nach vorne gehender Funksong mit Bläserparts, die das Feeling der 70er und 80er Kriminalfilmsoundtracks heraufbeschwört.

Seit 26. 10. 2019 ist dieses Album erhältlich. 

Das aktuelle Video zur zeitgleich veröffentlichten Single "Kalle" rotiert in den üblichen Social Media Kanälen.